Sie sind hier:  >>> Startseite 

Wahrnehmung, Einstellung, Vorurteil

Willkommen auf meiner Website.

Wie wir unsere Umwelt und unsere Mitmenschen wahrnehmen, bestimmt unsere Reaktionen auf sie und unser Verhalten. Dies wiederum prägt unsere sozialen Beziehungen und letztlich auch das Verhältnis zu uns selbst und und damit unser Wohlbefinden.

Diese Seite befasst sich mit den psychologischen Bedingungen der Wahrnehmung, speziell der sozialen Wahrnehmung. Hier erfahren Sie, welchen Fehlern und Verzerrungen unsere scheinbar objektive Wahrnehmung unterliegt. Viele dieser Wahrnehmungsfehler können wir gar nicht vermeiden, weil sie automatisch passieren, vergleichbar den optischen Täuschungen bei der Sinneswahrnehmung. Leider führen diese Wahrnehmungsverzerrungen im zwischenmenschlichen Bereich häufig zu Missverständnissen, Auseinandersetzungen, Vorurteilen und Fehlbeurteilungen. Wenn wir uns aber darüber bewusst sind, dass sie existieren und wie sie zustande kommen, sind wir in der Lage, unsere eigene Wahrnehmung dahingehend zu überprüfen und gegebenenfalls unsere Sichtweise zu verändern, um ein Stück weit „objektiver“ urteilen und dadurch zwischenmenschliche Probleme vermeiden zu können.

Der zweite Teil behandelt Einstellung, Stereotyp und Vorurteil. Einstellungen sind notwendig, um dem Menschen die Orientierung in seiner komplexen Umwelt zu erleichtern. Einstellungen können sich im Laufe des Lebens verändern und sich unterschiedlichen Gegebenheiten anpassen. Problematisch wird es dann, wenn Einstellungen starr und unveränderlich sind - wie es beim Vorteil der Fall ist - und dadurch den Menschen in seinen Handlungsmöglichkeiten einschränken und zwischenmenschliche Konflikte begünstigen.

 

 

Diese Seite drucken

Copyright 2011 Dipl.-Psych. Ingeborg Prändl